Bild des Wirtschafts- und Digitalministers Andreas Pinkwart

Digitalstrategie.NRW.LIVE

Digitalstrategie.NRW.Live mit Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Auch in Zeiten von Corona wollen wir über die Weiterentwicklung der Digitalstrategie.NRW mit Ihnen im Austausch bleiben.

Der erste digitale Talk Digitalstrategie.NRW.Live fand statt mit dem Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart

am 10. Juni 2020 von 15:00 bis 15:30 Uhr,
zum Thema „Was können wir aus den Corona-Erfahrungen für die Digitalstrategie des Landes NRW lernen?“

Vielen Dank für Ihre Fragen und Anmerkungen im Chat. Das Video des Live-Events können Sie hier noch weiterhin verfolgen.
Sie haben noch keinen Account? Dann registrieren sich gleich hier und nehmen Sie auch an allen zukünftigen Beteiligungsformaten online teil.

16 Fragen 0 Antworten 8 Bewertungen
Noch 0 Min.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.digitalstrategie.nrw eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in der Datenschutzerklärung die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Die Bürgersprechstunde ist bereits abgelaufen.

Verkappte Hochschulzuschüsse?

Profilbild eines Nutzers
13.06.2020 16:29 offen

Habe die Web-Seiten zu MID durchgesehen. Die Förderung zur Umsetzung darf danach Ausschließlich an Hochschulen und Forschungseinrichtungen vergeben werden (?). Wenn ich als Unternehmen einer Firma Maschinen ins digitale Zeitalter bringe, kann der Kunde das also nicht gefördert bekommen? Transparenz in der Fertigung verdient keine Förderung?

Innovative Formate für die Verteilung von Fördergelder

Profilbild eines Nutzers
11.06.2020 14:26 offen

Sehr geehrter Minister Pinkwart, ich bin ein Teilnehmer des Makeathons #horizonteOWL gewesen und ich will mich für Ihre Engangement als Schirmherr bedanken. Meine Frage: Wie finden sie den Ansatz, dass Fördergelder durch solche neuen Formate verteilt werden und dadurch die realen Probleme der Unternehnen im Fokus stehen und die Gesellschaft mit Begeisterung in der Findung solcher Projekte teilnimmt?

Digitalisierung der Schulen

Profilbild eines Nutzers
10.06.2020 18:07 offen

Warum gibt es bei der digitalisierung der Schulen in NRW nicht ein einheitliches Konzept, zumindest für die Kernanwendungen, wie z.B. E-Mail (LOGINEO ist hier eine Lösung), Lernplattformen, Videokonferenztools, usw (zumindest für jede Schulform). Jetzt fangen 2200 Schulen in NRW an, sich in mühsamen Entscheidungsprozessen für eine Lösung zu entscheiden, die dann dazu führt, dass jede Schule anders aufgestellt ist. Schon beim Thema Fortbildung kann es kein gemeinsames Angebot mehr geben.

Der Breitbandausbau wird immer noch auf alte Infrastrukturen abgestellt

Profilbild eines Nutzers
10.06.2020 15:24 offen

Aktuell wird über eine Breitbandförderung in "grauen Flecken" diskutiert. Leider wird als eine Voraussetzung betrachtet, dass kein fttb- / ftth- oder Kabelnetz verfügbar sind. Das bedeutet schon wieder, dass wenn ein Kabelnetz vorhanden ist, kein echtes Glasfasernetz gefördert werden darf. Sollte hier nicht ausschließlich das Glasfasernetz als Netz der Zukunft betrachtet werden?

Erfahrungen im digitalen Leben

Profilbild eines Nutzers
Sven Gilster 10.06.2020 15:17 offen

Wurde in den letzten 2 Monaten Erfahrungen / Studien gemacht bezüglich analogem und digitalem Arbeiten? Wie ist jetzt die Akzeptanz und die Wirksamkeit vom digitalen "Leben" im Vergleich zum bisherigen "Analogen" ? (Lernen, Arbeiten (Home-Office), Kommunikation, Leben)