Digitalstrategie.UPDATE
#Digitalstrategie kommentieren

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Die Landesregierung möchte in diesem Jahr die Digitalstrategie.NRW aktualisieren, fortschreiben und qualitativ auf eine neue Stufe heben. Die Digitalisierung bleibt eine der großen und zentralen Gestaltungsaufgaben unserer Zeit. Darüber hinaus ergeben sich auch aus den Erfahrungen der Corona-Pandemie neue Impulse und Notwendigkeiten zur digitalen Weiterentwicklung.
Für diese Fortschreibung der Digitalstrategie setzten wir erneut auch auf Ihre Ideen, Anregungen und kritischen Anmerkungen. Daher stellten wir die gesamte Digitalstrategie bis zum 28. März in einer sechswöchigen Phase hier zur Diskussion.
Sie hatten die Möglichkeit, abschnittsgenau die Digitalstrategie.NRW zu kommentieren, Textpassagen mit Ideen und Anregungen zu ergänzen, Stellungnahmen hochzuladen und so das digitale Nordrhein-Westfalen mitzugestalten. Alle Kommentare, Ergänzungen und Stellungnahmen fließen jetzt in das Update der Strategie, das im Herbst vorgelegt werden soll, ein.
Jetzt dabei sein und die Digitalisierung in NRW mitgestalten!

Noch 0 Min.
16 Bewertungen 120 Kommentare

Energie gleichermaßen sicher, bezahlbar sowie klima- und umweltfreundlich bereitzustellen, ist unser wichtigstes Ziel. Die Digitalisierung hilft uns dabei – sowohl bei der Bereitstellung von Energie als auch bei deren Nutzung in privaten Haushalten und Unternehmen.

Nordrhein-Westfalen ist das Zentrum der deutschen Energieversorgung. Knapp 30 Prozent des deutschen Stroms werden in unserem Land erzeugt und auch wieder verbraucht. Denn in Nordrhein-Westfalen sind viele ene...

Für eine intelligente Energieversorgung muss das Energienetz – insbesondere das Verteilnetz – smarter werden, um den Schwankungen in Erzeugung und Verbrauch gerecht zu werden. Qualitativ hochwertige Daten bilden hierfür die Grundlage und machen variable Tarife für die Stromverbraucher technisch möglich. Für den Aufbau von Smart Grids ist die Ausstattung der Verbraucherinnen und Verbraucher mit Smart Metern notwendig.

Um die Akzeptanz von intelli...

Intelligente Netze können den Strom aus Erneuerbaren Energien attraktiver machen, vor allem, wenn auch die Abnehmer in der Lage sind, ihren Bedarf flexibel zu steuern. In Iserlohn etwa arbeitet ein Konsortium aus Universität, Stadtwerken und Industrieunternehmen am Aufbau eines regionalen, virtuellen Kraftwerks. Dieses Konsortium will durch Lademanagement netzdienliches Laden von Elektrofahrzeugen ermöglichen und damit flexible Lasten in Zeiten verschieben, wenn gerade viel ...

Energieversorgungsunternehmen und Stadtwerke können sich durch die Entwicklung neuer, digitaler Geschäftsmodelle besser aufstellen, um den Anforderungen des Wettbewerbs und veränderten Kundenbedürfnisse gerecht zu werden. Das Netzwerk Energiewirtschaft - Smart Energy der EnergieAgentur NRW unterstützt die Akteure dabei. Herstellung, Vertrieb und Einbau von digitalen Komponenten sowie Systemauslegungen sind bereits heute wichtige Geschäftsfelde...