Navigation

#Themen im Fokus: Gesund und selbstbestimmt leben mit Hilfe digitaler Technologien

Im Notfall hat der Arzt alle Infos auf einen Blick

Westfalen-Lippe ist beim Aufbau der Telematikinfrastruktur die Testregion für das Notfalldatenmanagement und Anwendungen zur Arzneimitteltherapiesicherheit, deren Einführung nach dem E-Health-Gesetz für ganz Deutschland vorgesehen ist.

Gesetzlich Versicherte können freiwillig ihre Ärztin oder ihren Arzt bitten, für den Notfall relevante Informationen auf der elektronischen Gesundheitskarte zu speichern. Im Notfall kann sich der Notarzt so beispielsweise schnell über Vorerkrankungen und eingenommene Medikamente informieren. Zudem können Patientinnen und Patienten auch ihre Medikamente im Rahmen eines Medikationsplans auf der elektronischen Gesundheitskarte speichern lassen, um diese Daten einfacher zwischen Ärzten und Apotheken auszutauschen.

Nordrhein-Westfalen wird sich zudem dafür einsetzen, dass offene standardisierte Schnittstellen für die Arzneimitteldokumentation entwickelt werden, und fördert hierzu das Projekt Arzneimittelkonto NRW.

Kommentare