Monitoringbeitrag Digitalstrategie.NRW: Neues Video der Landesregierung erklärt die Digitalisierung der Energiewende

Von MWIDE NRW am 22.07.2020

Für eine intelligente Energieversorgung muss das Energienetz – insbesondere das Verteilnetz – smarter werden, um den Schwankungen in Erzeugung und Verbrauch gerecht zu werden. Qualitativ hochwertige Daten bilden hierfür die Grundlage und machen variable Tarife für die Stromverbraucher technisch möglich. Für den Aufbau von Smart Grids ist die Ausstattung der Verbraucherinnen und Verbraucher mit Smart Metern notwendig.

 (Strategie für das digitale Nordrhein-Westfalen 2019 - Teilhabe ermöglichen – Chancen eröffnen, S. 39)

Akzeptanzprobleme gehören zu den zentralen Herausforderungen der Energiewende. Mit einem neuen Video will das Land Nordrhein-Westfalen mehr Transparenz und Verständnis in den Prozess der Digitalisierung der Energiewende bringen und den Verbraucherinnen und Verbrauchern den Mehrwert digitaler Technologien verdeutlichen.

Das Video erklärt am Beispiel der Elektromobilität die bevorstehende bzw. schon begonnene Digitalisierung der Energiewelt und verdeutlicht den Nutzen und die Vorteile für die Bürgerinnen und Bürger. Fokussiert wird hierbei die Rolle des Smart Meters, dessen Roll-Out vor kurzem offiziell gestartet wurde und der die Bürgerinnen und Bürger direkt betrifft. 

 

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.