Medienbruchfreie digitale Kommunikation – dafür müssen alle mitmachen

Erstellt von Guido Bacharach am 26.02.2021 um 21:17 Uhr

Eine medienbruchfreie Digitalisierung ist nur dann wirklich und effizient möglich, wenn Nachweise und Dokumente digital (und möglichst fälschungssicher und digital beglaubigt) ausgetauscht werden können. Dazu müssen die Ersteller dieser Dokumente bzw. Nachweise diese auch entsprechend digital erstellen. Da gibt es (speziell in NRW) gute Ansätze, z.B. die Realisierung bei der Digitalisierung von Hochschulzugangsberechtigungen. Aber es gibt noch viele ausgebende Stellen, die sich weigern, diese Dokumente digital zu erstellen. Zumindest das strategische Ziel, nur noch digitale Dokumente zu akzeptieren, sollte in die Digitalstrategie NRW aufgenommen werden.