Digitalminister Pinkwart als Gast

Digital vor Ort mit Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart

Unsere Veranstaltungsreihe "Digital vor Ort“ startete mit Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart! Das Live-Event fand am 17.2.2021 um 17.30 Uhr statt. Sie waren eingeladen, auf diesem Wege die Digitalstrategie.NRW und ihre Themen mit uns zu entdecken.
Was ist Ihr digitaler Ort und was sind Ihre Fragen und Anregungen an den Minister zur Digitalisierung?
Danke für Ihre Kommentare und Anregungen zur Fortschreibung der Digitalstrategie.NRW!

Unsere Veranstaltungsreihe "Digital vor Ort" startete mit Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und dem Blick hinter die Kulissen der Digitalstrategie.NRW. Minister Pinkwart beantwortete im Gespräch Fragen zur Digitalisierung in seinem Ministeralltag und den von Ihnen eingebrachten Ideen und Anregungen zur Fortschreibung der Digitalstrategie.NRW. Der Fokus lag auf den Themen (Weiter-) Bildung, Gesundheit, Unternehmertum und Handwerk.
Alle Beiträge aus dem Event werden ausgewertet und fließen in die Weiterentwicklung der Digitalstrategie ein. Schauen Sie sich hier weiterhin die Aufnahme des Events an und lesen Sie sich unten die wichtigsten Ergebnisse.

Das Event im Re-Live

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf  www.digitalstrategie.nrw eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in der Datenschutzerklärung die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

 

Das Auftaktevent in Zahlen

Insgesamt beteiligten sich 23 Personen aktiv im Interaktionstool Slido. Die Zuschauenden brachten Beiträge, Anregungen und Fragen ein. An den Fragen und Umfragen während des Live-Events machten wurden 30 Interaktionen und Beiträge gemessen.

Die Rückmeldungen der Zuschauenden

Minister Pinkwart leitet Zuschauerinnen und Zuschauer über ein digitales Kunstwerk zum eigentlichen Thema der Sendung hin, welche überwiegend durch den Input des Publikums gesteuert wurde. Die Beiträge der Zuschauenden fließen in das Gespräch zwischen der Moderatorin Frau Enseroth und Minister Pinkwart, die den Hauptteil bestimmen.

Bei der ersten interaktiven Frage wurden die Zuschauenden gefragt, was sie an einem Tag als Digitalministerin oder Digitalminister tun würden. Die meisten Ideen und Anregungen wurden zum Thema Bildung, Schulung und digitale Kompetenzen vorgeschlagen (sechs Nennungen). An zweiter und dritter Stelle wurden Vorschläge im Bereich Arbeit und Unternehmen (vier Nennungen) und zum Thema Infrastruktur und Ausbau (drei Nennungen) wiedergegeben.

Die zweite interaktive Frage „Wo sehen Sie die größten Potenziale digitaler Beteiligung?“ beantworteten die Teilnehmenden vor allem mit dem Schlagwort „Gesundheit“, sowie Begriffen, welche unter diesen Themenblock fallen. Weitere Potenziale sahen die Teilnehmenden in der Stadtentwicklung, Inklusivität und der Demokratisierung.

Die Beiträge der Zuschauenden

Insgesamt gingen 13 Fragen der Zuschauenden ein, die im Nachgang ausgewertet werden und in die Überarbeitung der Digitalstrategie einfließen. Drei der Fragen an Digitalminister Pinkwart konnten direkt im Event adressiert werden. Sehen Sie sich seine Antworten direkt im Livestream an:

  • „Warum wird eine Terminvergabe für Impfungen nicht durchgehend und in DE einheitlich digital angeboten?(Ab Minute 15:25)
  • „Berlin, Bayern, Baden-Württemberg haben eine das Förderprogramm Digital Jetzt ergänzende Prämie, die kleinere IKT-Investitionen fördert. Wie ist das in NRW?“ (Ab Minute 18:10)
  • „Inwiefern geht die Digitalisierungsstrategie einher mit der Förderung von Medienkompetenz, z. B. von Fachkräften/Lehrern aber auch Menschen? Gibt es Ideen?“ (Ab Minute 28:35)