Teaserbild

Digitalstrategie.NRW im Dialog mit Prof. Dr. Katharina Morik

„Künstliche Intelligenz: Spitzenforschung und Anwendungen aus NRW“ – Darum ging es in unserer Veranstaltung aus der Reihe Digitalstrategie.NRW im Dialog. Als Expertin durften wir mit Frau Prof. Dr. Katharina Morik sprechen, die uns an ihrem Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz an der TU Dortmund empfangen hat. Es ging zum Beispiel um die Frage, weshalb maschinelles Lernen aus ihrer Sicht wichtig ist, um die Zukunft Deutschlands zu sichern, aber auch um viele weitere spannende Themen rund um das Thema Künstliche Intelligenz.
Vielen Dank für Ihre Teilnahme und Ihre spannenden Fragen!
Sollten Sie die Veranstaltung verpasst haben, können Sie hier noch einmal nachsehen.

„Digitalstrategie.NRW im Dialog mit Prof. Dr. Morik, Leiterin des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz der TU Dortmund, am 23.06.2021.

Moderatorin Ina Enseroth sprach mit der Leiterin des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz der TU Dortmund, Prof. Dr. Katharina Morik, über den aktuellen Stand der KI-Forschung und inwieweit maschinelles Lernen Anwendung in der Industrie in NRW findet. Dabei ging es auch um die historische Entwicklung der Künstlichen Intelligenz, die Rolle von Vertrauen bei der Implementierung von KI-Anwendungen und die Bedeutung der KI für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und NRWs im internationalen Kontext.  Darüber hinaus wurde die Verbindung zur Digitalstrategie.NRW hergestellt und die Zuschauenden konnten einen tieferen Einblick in die Spitzenforschung über KI in Deutschland und NRW zu gewinnen.

Prof. Dr. Katharina Morik hat ihre langjährige Erfahrung in der Spitzenforschung eingebracht und reagierte auf Fragen und Anregungen der Zuschauenden. Schauen Sie sich hier weiterhin die Aufnahme des Events an und sehen Sie unten die wichtigsten Ergebnisse.

Das Event im Re-Live 

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf  www.digitalstrategie.nrw eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in der Datenschutzerklärung die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

 

Hier können Sie die Grafiken, die in der Veranstaltung eingeblendet wurden, noch einmal im Detail ansehen.

Grafik 1 Grafik 2 Grafik 2

Das Auftaktevent in Zahlen

Das Event wurde insgesamt 89-mal angesehen (Stand: 24.06.2021) und es beteiligten sich 28 Personen live über das Interaktionstool Slido. Die Zuschauenden brachten dabei vier Beiträge, Anregungen und Fragen ein. Darüber hinaus gab es 40 Rückmeldungen auf die Umfragen, die an die Teilnehmenden gerichtet waren.

Die Rückmeldungen der Zuschauenden

Auf die Frage, aus welcher Perspektive die Zuschauenden auf das Thema KI schauen, antworteten 44%, dass sie aus der Alltagssicht darauf schauen, 32% aus der Forschungssicht und 28% aus der Unternehmenssicht.

In der zweiten Frage wurden die Zuschauenden gefragt,  wo Deutschland ihrer Ansicht nach im internationalen Vergleich beim Thema KI Forschung steht. 80% antworteten „im Mittelfeld“, 13% „auf einem hinteren Rang mit Aufholbedarf“ und 7% „auf einer Spitzenposition“.

Die Beiträge der Zuschauenden

Insgesamt gingen drei Beiträge und Fragen der Zuschauenden ein, die wichtige Impulse für die Fortschreibung der Digitalstrategie liefern. Alle Beiträge konnten direkt im Event adressiert werden. Sehen Sie sich die Antworten direkt im Livestream an:

  • „Wie weit ist die KI-Forschung im Bereich der Analyse unstrukturierter Beiträge / Kommentare / Tweets im Internet?“ (Minute 21)
  • „Halten Sie es für sinnvoll, dass die KI-Strategie des Bundes sich auf die schwache KI konzentriert?“ (Minute 34)
  • „Wie kann der Einsatz von KI Ressourcen in Unternehmen sparen? Konkrete Beispiele?“ (Minute 52)